Startseite » Spende ein Buch

Spende ein Buch!
Ein Programm, das mehr beinhaltet, als Kindern, Jugendlichen, Lehrern und Eltern nur ein Buch zu schenken! Es geht uns darum, Charakter zu formen und positive Werte in einer Welt zu vermitteln, der Moral und Optimismus fehlt.
 
In unseren Seminaren und unserem Unterrichtsmaterial bemühen wir uns (und das meist mit unzureichenden Finanzen und jeder Menge persönlichen Opfern) vor Ort, die Lehrer darin anzuleiten, unsere Bücher und Lehrmittel praktisch und positiv anzuwenden. Jedes Buch basiert darauf, positiven Charakter zu formen.
 
Wir können jetzt auf mehr als 500 Bücher zurückgreifen, die sich nicht nur an Kindergartenkindern richten, sondern an jede Altersgruppe, bis hin zu den Großeltern..
 
  • Entscheidungen treffen
  • Verantwortung übernehmen
  • Zusammenarbeiten
  • Schwierigkeiten bewältigen
  • Verschenken
  • Höflichkeit
  • Mut
  • Ausdauer
  • Freundschaft
  • Optimismus
  • Ehrlichkeit

Man führe sich ein Land vor Augen, in dem Tausende von Schülern täglich von geschulten Lehrern in diesen Themen unterrichtet werden. Vielleicht nicht sofort, sondern erst in den kommenden Jahren wird die jetzige Jugend die Führung von Morgen stellen. Aus dieser Sicht heraus bietet sich uns eine große Chance.

 
Wir versuchen Licht dort hinzubringen, wo die Welt es am meisten braucht. Wir fangen mit Sierra Leone an, wollen aber dort nicht aufhören. In Deutschland motivieren wir die Geschäftswelt, sich zusammenzutun und persönlich in so einem Projekt wie „Spende ein Buch“ aktiv zu werden. Diese Idee hat das Potenzial zu Großem. Wir sehnen uns nach dem Tag, an dem wir zehntausende Leben bereichern können und eine Welle des Optimismus in Afrika auslösen können, ja, wenn möglich sogar weltweit.
 
Allerdings habe ich mir selbst geschworen, dass egal, wie groß hinaus wir wollen, wir nicht den persönlichen Kontakt mit den Menschen verlieren, die uns tagtäglich begegnen. Klar, ein großes Unterfangen, doch wird es von Einzelpersonen getragen, die sich persönlich engagieren, die Welt zum Besseren zu verändern.
 
Wir zählen auf Ihre Hilfe.
Matthias Roser
Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.